Uwe Lübking

c2d97ae28c85f267be8648544a22af2a.jpg

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld ab 1985 Referent für Recht und Verfassung beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund. Ab 1990 Hauptreferent für Jugend und Soziales. 1997 Wahl zum Beigeordneten des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Seit 1998 Leiter des Dezernates für Recht, Personal und Organisation, Sozial- und Jugendpolitik, Bildung, Kultur und Sport des DStGB. Mitverfasser zahlreicher Dokumentationen des DStGB sowie Autor von kommunalrechtlichen Lehrbüchern und Veröffentlichungen zu kommunalpolitischen Themenstellungen.

Seit 2002 Mitglied des Bundesjugendkuratoriums sowie seit dem 01.06.2005 ehrenamtlicher Richter am Bundessozialgericht, Vorsitzender des Kuratoriums des Deutschen Jugendinstitutes und Vizepräsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge.“

 

Herr Lübking wurde am 31.03.1956 in Hannover geboren.