Markt der Möglichkeiten

Der Markt der Möglichkeiten präsentiert sich im Foyer des Internationalen Congresscenter Stuttgart auf über 1.000 qm. Aussteller aus ganz Deutschland stellen ihre fachliche Expertise, ihre Projekte, Produkte und Dienstleistungen vor: Ministerien, Städte und Regionen, Institutionen, Verbände, Organisationen, Universitäten, Verlage und kommerzielle Anbieter.

Der Markt der Möglichkeiten wird am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 12.00 Uhr am Stand der Stadt Stuttgart eröffnet durch Johannes Fuchs, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg und Fritz Kuhn, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart. Der Eröffnung schließt sich ein Rundgang über den Markt an.

Aussteller von A - Z

A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

Standnummer: A41

Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) ist ein Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für die 44 Stadt- und Landkreise. Er hilft, die soziale Daseinsvorsorge nachhaltig und effizient zu gestalten.

Der KVJS unterstützt die Jugend- und Sozialämter vor Ort. Er bündelt durch landesweite Berichterstattung kreisübergreifende Aspekte und bietet für die örtliche Planung konkrete Hilfe. Er initiiert und begleitet Forschung und Modellprojekte und offeriert ein vielfältiges Weiterbildungsangebot.

Der KVJS beaufsichtigt 9.000 Kindertagesstätten und 500 Jugendheime. Er verhandelt federführend über die Entgelte mit teilstationären und vollstationären Pflege-, Jugend- und Eingliederungshilfe-Einrichtungen. Er ist Ansprechpartner für 500.000 Arbeitgeber in Baden-Württemberg in allen Fragen der Integration behinderter Menschen. Er berät Arbeitnehmervertretungen sowie schwerbehinderte Menschen zum Thema Behinderung und Beruf und er unterhält einen Medizinisch-Pädagogischen Dienst.

https://www.kvjs.de

Konrad Adenauer Stiftung

Standnummer: B20

Wir sind eine politische Stiftung, die bundesweit aktiv ist. Unsere Auslandsbüros betreuen weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern. Unser Sitz ist in Sankt Augustin bei Bonn und Berlin.

Konrad Adenauer und seine Grundsätze sind für die Stiftung Leitlinien, Auftrag und Verpflichtung. Die Stiftung trägt seit 1964 den Namen des ersten Bundeskanzlers.

National und international setzt sie sich durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Festigung der Demokratie, Förderung der europäischen Einigung, Intensivierung der transatlantischen Beziehungen und entwicklungspolitische Zusammenarbeit sind unsere besonderen Anliegen.

Zu unseren mehr als 2.500 Veranstaltungen allein in Deutschland kommen pro Jahr 145.000 Menschen.

Begabte junge Menschen, nicht nur aus Deutschland, fördern wir ideell und materiell.

Die Geschichte der christlichen Demokratie in Deutschland und Europa erschließt und erforscht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik.

http://www.kas.de/

Konsortium Elternchance

Standnummer: E60

Zukunft begleiten!         Weiterqualifizierung zum*zur Elternbegleiter*in

In Umsetzung des ESF-Bundesprogramms "Elternchance II - Familien früh für Bildung gewinnen" bietet das Konsortium Elternchance die Weiterqualifizierung zu Elternbegleiter*innen an,  die wir gemeinsam mit den Programmverantwortlichen entwickelt haben.

Die Weiterqualifizierung richtet sich an haupt- und nebenamtliche Fachkräfte mit pädagogischer Grundausbildung, die in Familienzentren, Eltern-Kind-Zentren, Kitas, Familienbildungsstätten und anderen Einrichtungen der Familienbildung tätig sind bzw. mit Familien zusammenarbeiten. Die Teilnehmer*innen werden darin bestärkt, Müttern, Vätern und Kindern offen und respektvoll zu begegnen und gemeinsam mit ihnen bildungsförderndes Verhalten zu unterstützen. Elternbegleitung zielt im Kern darauf, Mütter und Väter in Fragen rund um die Bildung ihrer Kinder kompetent und wertschätzend zu begleiten und den Bildungsort Familie zu stärken.

http://www.konsortium-elternchance.de

Konzept-e Netzwerk

Standnummer: E41

Das Konzept-e Netzwerk entwickelt und realisiert Konzepte für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist seit über 25 Jahren Spezialist für zeitgemäße Bildung und Betreuung. Als freier Träger betreibt es aktuell fast 40 Kitas in Baden-Württemberg, Bayern und NRW. Die element-i Kinderhäuser zeichnen sich durch Flexibilität mit individuell anpassbaren Betreuungsangeboten und dem innovativen pädagogischen Leitbild „element-i“ aus, dass die Bedürfnisse und Stärken eines jeden Kindes in den Mittelpunkt stellt. Nach gleichem pädagogischen Konzept arbeiten auch die element-i Schulen in Stuttgart und Karlsruhe. Um hoch qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher zu beschäftigen, bildet das Konzept-e Netzwerk an der eigenen Freien Dualen Fachschulen für Pädagogik in Stuttgart und Karlsruhe staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher (PIA) aus.

Damit auch andere von der langjährigen Erfahrung profitieren können, berät Konzept-e Unternehmen, Kommunen und soziale Einrichtungen beim Aufbau und der Verwaltung von Kindertagesstätten. Es steht Unternehmen in Fragen rund um das Thema Beruf und Pflege sowie der Ausbildung von betrieblichen Pflegelotsen beratend zur Seite und entwickelt Alternativen zum Leben und Wohnen im Alter und zum Zusammenleben mehrerer Generationen.

https://www.konzept-e.de