Prof. Dr. Jutta Allmendinger

5afd283fb030850894e3a3f81e0fbc5c.jpg

Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D. ist seit 2007 Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungsoziologie und Arbeitsmarktforschung an der HU Berlin sowie seit 2012 Honorarprofessorin für Soziologie an der FU Berlin. Sie studierte Soziologie und Sozialpsychologie in Mannheim und Madison, wurde an der Harvard University promoviert und habilitierte sich an der FU Berlin. Von 1992 bis 2007 war sie Professorin an der LMU München, von 2003 bis 2007 Direktorin des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.

 

Sie wurde mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse und zahlreichen anderen Preisen ausgezeichnet. 2014 wurde ihr die Ehrendoktorwürde der Universität Tampere verliehen.

 

Jutta Allmendinger ist in zahlreichen Beiräten im In- und Ausland tätig. Im Mai 2017 wurde sie als Herausgeberin in den neuen Herausgeberrat der Wochenzeitung DIE ZEIT berufen. 2018 gehört sie zu den ersten Stipendiaten, die vom Auswärtigen Amt für das Thomas Mann Fellowship nominiert sind.