Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bis 2027 soll in Essen am Standort des Alten Hauptbades und eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes zentral in der Innenstadt, ein neues städtisches Gebäude entstehen: Das BürgerRatHaus.

Auf rund 30.000 Quadratmetern sollen u.a. zentrale Bereiche des JobCenters Essen, mehrere Abteilungen des Jugendamtes sowie das Einwohneramt und das Amt für Soziales und Wohnen untergebracht werden.

Im Rahmen von Beteiligungsphasen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich mit ihren Ideen, Wünschen, Anregungen und Bedenken zum BürgerRatHaus einzubringen.

Durch die Bündelung von verschiedenen sozialen Dienstleistungen unter einem Dach wird das Serviceangebot für Bürgerinnen und Bürger deutlich verbessert. Bürgerinnen und Bürger können in Zukunft ihr Anliegen schnell und unkompliziert vortragen. Ein weiterer Meilenstein ist die fortschreitende Digitalisierung der Stadtverwaltung, die für die Bürgerinnen und Bürger schlanke, schnelle und sichere Leistungsbearbeitungen verspricht.

Zudem bietet der Bau des BürgerRatHaus moderne und attraktive Arbeitsbedingungen für rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Struktur des neuen Verwaltungsgebäudes sieht eine klare Trennung in Front- und Backoffice vor. Weiter werden verschiedene Arbeitsmodule integriert (Stichwort „Multi Space“). Dabei steht das tätigkeitsorientierte Arbeiten im Vordergrund, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre jeweiligen Aufgabenstellungen die bestmöglichste Arbeitsumgebung bietet. Hierdurch werden eine flexible und offene Kommunikation sowie der Austausch zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefördert.

 

Vorgestellt wird das Projekt vom Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauen und verschiedener Fachbereiche der Stadt Essen.

 

 

Nutzen Sie hier die Funktion "Benachrichtigungen erhalten" und andere Features, indem Sie sich registrieren