Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Bundesregierung hat mit den Arbeitsverwaltungen ausgewählter Partnerstaaten verschiedene Vermittlungsabsprachen getroffen, um Fachkräfte, aber auch Auszubildende in der Pflege zu gewinnen. Weitere Vermittlungsabsprachen sollen insbesondere für den Gesundheitsbereich getroffen werden. Darüber hinaus hat die Bundesregierung in ihrer parallel zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz beschlossenen Fachkräftestrategie 2019 verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung im Bereich der Anerkennung ausländischer Abschlüsse getroffen.

Dies ist für soziale Berufe und Gesundheitsberufe von hoher Relevanz, denn die Anerkennung des Abschlusses ist nicht nur Voraussetzung für die Einwanderung als Fachkraft, sondern bei reglementierten Berufen auch für die Berufsausübung. Das Forum soll die Erfahrungen mit Vermittlungsabsprachen ebenso wie die Aktivitäten im Bereich der Anerkennung aufgreifen. Ziel ist es, Herausforderungen ebenso wie Potenziale der Fachkräfteeinwanderung als Beitrag zur Fachkräftesicherung in sozialen Berufen und Gesundheitsberufen herauszuarbeiten.

 

Diskutierende:

2022-03-11T11:44:50+01:00

Ellen Breuer

Fachliche Leiterin Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

2022-03-30T12:23:13+02:00

Silvia Rager

stellvertretende Fachbereichsleitern Internationale Beziehungen, Bundesagentur für Arbeit Nürnberg

Moderation:

2022-03-19T11:59:49+01:00

Nadja Saborowski

Teamleiterin Soziale Arbeit und Bürgerschaftliches Engagement; Stellvertretende Bereichsleiterin des Bereichs Jugend und Wohlfahrtspflege, Deutsches Rotes Kreuz e.V., Berlin und Präsidiumsmitglied im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.

Nutzen Sie hier die Funktion "Benachrichtigungen erhalten" und andere Features, indem Sie sich registrieren