Lade Veranstaltungen

Grundsicherungssysteme sollen die Führung eines Lebens ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht. Um diesem Anspruch zu genügen, finden die Staaten ähnliche, im Detail aber auch sehr unterschiedliche Lösungen, um ihre Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen.

Welche Leistungen gelten als ausreichend und welche Personengruppen werden erfasst? Wie ist es um die tatsächliche Inanspruchnahme durch die Leistungsberechtigten bestellt und wie wird der wirksame Zugang zu den notwendigen sozialen Dienstleistungen organisiert? Welche gesellschaftlichen Diskussionen um die Zukunftsfähigkeit der Systeme ergeben sich? Die Europäische Union will ihre Mitgliedstaaten durch einen gemeinsamen EU-Rahmen darin unterstützen, die Modernisierung ihrer Grundsicherungssysteme voranzubringen und sie als wichtiges Element leistungsfähiger Sozialstaaten zu stärken. Dabei sind die vorrangige Zuständigkeit der Mitgliedstaaten für die Ausgestaltung der Systeme und die Frage nach den Kosten zu beachten. An dieser Debatte sollte sich auch Deutschland beteiligen.

Nutzen Sie hier die Funktion "Teilnehmen" und andere Features indem Sie sich registrieren