Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Grundsicherung für Arbeitsuchende ist eines der zentralen Elemente des Sozialstaats. Sie hat sich in der Corona-Pandemie bewährt, nicht zuletzt aufgrund der zeitlich befristeten Zugangserleichterungen. Diese Erfahrungen, das Bundesverfassungsgerichtsurteil zu Sanktionen und die Hervorhebung sozialer Teilhabe im neuen sozialen Arbeitsmarkt haben die Debatten um eine Weiterentwicklung der Grundsicherung weiter belebt.

Wie können Bildungs- und Arbeitsanreize für eine nachhaltige Beschäftigung erhöht, wie kann die Komplexität des Leistungssystems gemindert, wie können besonders ressourcenschwache und arbeitsmarktferne Personen gefördert werden? Ist ein Verzicht auf Sanktionen der richtige Ansatz? In der Veranstaltung geht es um die Zukunft der Grundsicherung für Arbeitsuchende auch im Vergleich unterschiedlicher Reformvorstellungen sowie Reformvorhaben.

 

Diskutierende:

2022-03-25T10:38:13+01:00

Marc Hentschke

 Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Fachverbandes für Arbeit und soziale Integration e. V., Stuttgart

2022-05-16T14:59:07+02:00

Dr. Irene Vorholz

Stellvertreterin der Hauptgeschäftsführers im Deutschen Landkreistag, Berlin und Präsidiumsmitglied im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.

 

Moderation:

2022-03-25T10:36:43+01:00

Petra Kaps

Partnerin im Zentrum für Evaluation und Politikberatung Kaps & Oschmiansky PartG, Berlin

Nutzen Sie hier die Funktion "Benachrichtigungen erhalten" und andere Features, indem Sie sich registrieren