Aussteller auf dem Markt der Möglichkeiten

Der Markt der Möglichkeiten präsentiert sich im Foyer des Internationalen Congresscenter Stuttgart auf über 1.000 qm. Aussteller aus ganz Deutschland stellen ihre fachliche Expertise, ihre Projekte, Produkte und Dienstleistungen vor: Ministerien, Städte und Regionen, Institutionen, Verbände, Organisationen, Universitäten, Verlage und kommerzielle Anbieter.

Der Markt der Möglichkeiten wird am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 12.00 Uhr am Stand der Stadt Stuttgart eröffnet durch Johannes Fuchs, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg und Fritz Kuhn, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart.

Der Eröffnung schließt sich ein Rundgang über den Markt an.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über die Aussteller und ihre Angebote.

Aussteller von A - Z

A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
GEBIT Münster

Standnummer: B40

Die GEBIT Münster verfügt im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe aufgrund ihrer  jahrzehntelangen vielfältigen Aktivitäten über eine umfassende Feldkenntnis. Je nach Anforderung verbindet sie für ihre Auftraggeber unterschiedlichste Kompetenzen miteinander. Dies sind:

  • sozialwissenschaftliche Kompetenz
  • Moderations- und Prozesskompetenz
  • Fach- und Organisationsberatungskompetenz
  • Softwareentwicklungs- und Technikkompetenz
  • Kompetenzen im Projektmanagement

Inhaltlich befasst sich die GEBIT Münster insbesondere mit dem  Bereich der Hilfen zur Erziehung (§§27ff SGB VIII). Sie qualifiziert in diesem Kontext  das Hilfeplanverfahren und die Steuerung von Hilfeprozessen. Zudem hat sie Handlungsempfehlungen zu Themen der Jugendhilfeleistungen entwickelt, so u.a. zu Leistungen gem. §35a oder zum Rückführungsmanagement.

Darüber hinaus unterstützt die GEBIT Münster Jugendämter durch Fachprogramme zur Fall- und Angebotsdokumentation sowie zur Berichterstellung für Planung und Controlling.

https://www.gebit-ms.de/

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Standnummer: D30

Die GEW ist ein starkes Team von über 280.000 Frauen und Männern, die in pädagogischen und wissenschaftlichen Berufen arbeiten. Auch Studierende und arbeitslose Pädagog*innen sind gleichberechtigte Mitglieder in der GEW. Als Bildungsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund machen wir uns für unsere Interessen stark. Gemeinsam gestalten wir vernünftige Arbeitsbedingungen, streiten für faire Entgelte, unbefristete Arbeitsverträge und sichern Arbeitsplätze im Bildungsbereich.

Die GEW ist parteipolitisch unabhängig, aber nicht unparteiisch. Das bedeutet: Wir ergreifen Partei für die Beschäftigten, für die Entwicklung und den Ausbau eines demokratischen Bildungswesens.

Bildung muss alle Menschen einbeziehen und bestehende gesellschaftliche Ungleichheiten abbauen. Ausgrenzungen aufgrund von Herkunft oder sozialer Stellung, Konfession, Geschlecht oder Nationalität darf es nicht geben. Wir machen uns für das Recht auf Bildung für alle Menschen in einem inklusiven Bildungssystem stark.

https://www.gew.de/