Aussteller auf dem Markt der Möglichkeiten

Der Markt der Möglichkeiten präsentiert sich im Foyer des Internationalen Congresscenter Stuttgart auf über 1.000 qm. Aussteller aus ganz Deutschland stellen ihre fachliche Expertise, ihre Projekte, Produkte und Dienstleistungen vor: Ministerien, Städte und Regionen, Institutionen, Verbände, Organisationen, Universitäten, Verlage und kommerzielle Anbieter.

Der Markt der Möglichkeiten wird am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 12.00 Uhr am Stand der Stadt Stuttgart eröffnet durch Johannes Fuchs, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg und Fritz Kuhn, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart.

Der Eröffnung schließt sich ein Rundgang über den Markt an.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über die Aussteller und ihre Angebote.

Aussteller von A - Z

A-Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Deutsche Fernsehlotterie gGmbH Deutsches Hilfswerk

Standnummer: B34

Logo der Deutschen FernsehlotterieDie Deutsche Fernsehlotterie ist die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands. Zusammen mit ihren Mitspielern unterstützt sie das Gemeinwesen im Land. Denn: Jedes Los hilft! Von 1956 bis heute erzielte sie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte so über ihre Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, über 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen und Familien, Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Gleichzeitig bietet die Fernsehlotterie ihren Mitspielern die Chance auf Millionengewinne, Sofortrenten und attraktive Sachgewinne.

http://www.fernsehlotterie.de/

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.

Standnummer: D11

Der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) ist der größte deutsche Berufs- und Fachverband für Soziale Arbeit und damit die berufsständische Vertretung der Sozialarbeiter_innen und Sozialpädagog_innen. Der DBSH vertritt die gesellschaftsbezogenen und berufspolitischen sowie die arbeits- und tarifrechtlichen Interessen seiner Mitglieder. Der DBSH ist weltanschaulich nicht gebunden und überparteilich.

Der DBSH setzt sich im Rahmen der Interessensvertretung insbesondere für folgende Ziele ein:

  • Verbesserung der Bedingungen Sozialer Arbeit, fachliche Profilierung und leistungsgerechte Anerkennung der sozialen Berufe
  • Zusammenarbeit aller in sozialen Arbeitsfeldern beschäftigten Fachkräfte
  • Einhaltung von Berufsethik und Qualitätsstandards der Sozialen Arbeit

Der DBSH setzt Maßstäbe in der Sozialen Arbeit!

https://www.dbsh.de/

Deutscher Caritasverband e.V., Demografie-Initiative

Standnummer: A34

Mit seiner Initiative für gesellschaftlichen Zusammenhalt gibt der Deutsche Caritasverband in den Jahren 2018 bis 2020 Impulse in die gesamte Caritas und in die Öffentlichkeit in Deutschland. Er schließt damit an seine ebenfalls dreijährige Demografie-Initiative an, in der es um den gestaltenden Umgang mit der Vielfalt unserer Gesellschaft ging.

http://www.caritas.de

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V.

Standnummer: B60

Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist Dachverband von über 10.000 eigenständigen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen im Sozial- und Gesundheitsbereich. Mit seinen 15 Landesverbänden und mehr als 280 Kreisgeschäftsstellen unterstützt der Paritätische die Arbeit seiner Mitglieder. Er repräsentiert und fördert seine Mitgliedsorganisationen in ihrer fachlichen Zielsetzung und ihren rechtlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Belangen. Durch verbandseigene Institutionen trägt er bei zur Erhaltung, Zusammenarbeit und Neugründung von Organisationen und Einrichtungen der Sozialarbeit.

Die Mitgliedsorganisationen decken das gesamte Spektrum sozialer Arbeit ab.

Dazu gehören unter anderem: Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Familienhilfe, Frauenarbeit, Flüchtlingshilfe, Humanitäre Hilfe, Gefährdetenhilfe, Psychosoziale Hilfen, Migration und Entwicklungszusammenarbeit. Eine bedeutende Rolle spielt zudem die Selbsthilfe behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen sowie Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen, Mütterzentren, Elterninitiativen oder Wohnungslosenprojekte.

Insgesamt engagieren im Paritätischen mehr als eine Million Menschen freiwillig.

http://www.der-paritaetische.de/

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Standnummer: C58

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ist Veranstalter der Deutschen Fürsorgetage. Er ist das gemeinsame Forum von Kommunen und Wohlfahrtsorganisationen sowie ihrer Einrichtungen, der Bundesländer und der Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft für alle Bereiche der Sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts. Mit Blick auf das Motto des 81. Deutschen Fürsorgetages „Zusammenhalt stärken – Vielfalt gestalten“ präsentiert der Deutsche Verein an seinem Messestand seine inhaltliche Arbeit und aktuellen Projekte sowie seine Publikationen, Fachzeitschriften und Veranstaltungsangebote. Unsere Kolleginnen und Kollegen stehen für Fachgespräche und Informationen rund um unsere Arbeit gern zur Verfügung.

http://www.deutscher-verein.de

Deutsches Rotes Kreuz e.V.

Standnummer: E40

Das Deutsche Rote Kreuz ist Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und Nationale Hilfsgesellschaft in Deutschland. Im DRK engagieren sich rund 500.000 Haupt- und Ehrenamtliche in mehr als 5.000 Gliederungen deutschlandweit. Über fünf Prozent der deutschen Bevölkerung stehen in unmittelbarem Kontakt mit dem DRK – als Fördermitglieder, Blut-, Kleider- und Geldspenderinnen und -spender sowie Adressatinnen und Adressaten von Leistungen im Bereich der Pflege und sozialer Dienste.

Auf dem Fürsorgetag können Sie mit Menschen ins Gespräch kommen, die auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Arbeitsfeldern im Roten Kreuz tätig sind. Fachpersonal aus dem Landesverband Baden-Württemberg sowie Expertinnen und Experten aus dem Bundesverband freuen sich über Ihren Besuch. Gerne informieren wir Sie über das DRK vor Ort, die Angebote und Leistungen sowie neue methodische Ansätze für die systematische Förderung sozialer Innovation und die Etablierung von Wirkungsorientierung im Verband.

https://www.drk.de

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

Standnummer: E34

Seit 125 Jahren dokumentiert das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) Informationen aus den Bereichen der Sozialen Arbeit, der Sozialpädagogik und dem Spendenwesen. Die Träger der Stiftung bürgerlichen Rechts sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Senat von Berlin, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.

Mit seiner Spenderberatung informiert das DZI über die Seriosität von hunderten Organisationen und vergibt das Spenden-Siegel als Markenzeichen für Vertrauenswürdigkeit. Das DZI unterhält eine sozialwissenschaftliche Fachbibliothek, die bundesweit genutzte Literaturdatenbank SoLit und gibt die Fachzeitschrift "Soziale Arbeit" sowie jährlich den DZI Spenden-Almanach heraus. Vom DZI werden, zum Teil in Kooperation mit Fachverbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen, regelmäßig Diskussionsveranstaltungen; Workshops und Weiterbildungen zu sozialen Themen sowie zu Entwicklungen und Herausforderungen im Spendenwesen durchgeführt.

http://www.dzi.de

Diakonie Stetten e.V.

Standnummer: C31

Die Diakonie Stetten e.V. ist ein Träger der Diakonie bei Stuttgart. Sie unterhält wohnortnahe Wohn-, Arbeits-, Förder- und Beschäftigungsangebote sowie ambulante Betreuungsformen und Beratungsstellen für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. Sie betreut Menschen aller Altersgruppen und bietet therapeutische und medizinische Hilfen an. In den Kindertagesstätten und Schulen der Diakonie Stetten wird Inklusion gelebt.  Ältere Menschen erfahren individuelle fachliche Begleitung in den Häusern des Alexander-Stifts. Jugendliche mit Lernbehinderungen erhalten im Berufsbildungswerk Ausbildung und Förderung. Die Ludwig Schlaich Akademie bildet in einer Vielzahl sozialer Berufen aus. Die Diakonie Stetten zählt 3900 Mitarbeitende. Über 7000 Menschen nehmen Dienstleistungen der Diakonie Stetten in den Landkreisen Rems-Murr, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Heilbronn, Ostalb und in Stuttgart in Anspruch.

https://www.diakonie-stetten.de